de
en
fr
es
pl

Nachhaltige Verwertung von nachwachsenden Rohstoffen mit den Zerkleinerern von UNTHA

"Zero-Waste" as the base for production processes

Verantwortungsvoller und gleichzeitig effizienter Umgang mit Ressourcen – darum geht es u. a. beim Zero-Waste-Prinzip. Ziel ist es, Rohstoffe wie beispielsweise Holz restlos zu verarbeiten und somit möglichst verantwortungsbewusst zu nutzen. Auch das Unternehmen binderholz hat sich diesem Ansatz verschrieben: Das Familienunternehmen produziert hochwertige Produkte aus Massivholz und verwertet das anfallende Restholz zu Biobrennstoffen. Unterstützt wird dieser Prozess durch zehn Zerkleinerer der Firma UNTHA.

Mehr
Binderholz Hero

Das Familienunternehmen binderholz fertigt an 29 Standorten in Europa und Amerika. Die Produktpalette umfasst Schnitt- und Profilholz, ein- und mehrschichtig verleimte Massivholzplatten, Brettschichtholz und binderholz Brettsperrholz BBS. Hinzu kommen Produkte für den Do-it-yourself Bereich wie Vielzweckplatten, Garten- und Konstruktionsholz. Am binderholz Standort in Jenbach/Tirol wird das anfallende Restholz im Sinne des Zero-Waste-Ansatzes vollständig verwertet. Dort zerkleinern die Hacker des österreichischen Premiumherstellers UNTHA das Holz gleichmäßig und die daraus entstandene Biomasse wird zu Biobrennstoffen und Ökostrom weiterverarbeitet.

Biobrennstoffe aus Restholz

„Die Liebe zu Holz als Wertstoff ist seit der Unternehmensgründung 1957 die Basis unseres Handelns. Darum ist auch der verantwortungsvolle Umgang mit Ressourcen ein wichtiger Teil unserer Philosophie. Die Zerkleinerer der Firma UNTHA unterstützen uns dabei Restholz für die Produktion von Biobrennstoffen aufzubereiten“, sagt Martin Mair, Abteilungsleiter Werk 1 bei binderholz. Am Standort in Jenbach fallen täglich rund 100 m³ an Restholz an. Um dieses sinnvoll weiterverarbeiten zu können, müssen sie zunächst zerkleinert werden. Dafür stehen zehn Schredder der Firma UNTHA zur Verfügung: darunter einmal das Modell LR1000 und neun RS30-Modelle. Das zerkleinerte Restholz wird über eine Absaugung in Silos transportiert. Ein Teil davon dient anschließend als Energieträger für Betriebsgebäude, Produktionshallen und Trockenkammern. Der Rest wird zu Pellets verarbeitet. Durch diese Vorgangsweise werden alle Holzreste sinnvoll verwertet.

Zuverlässige Hacker, überzeugender Service

Die Zerkleinerung der Restabschnitte findet zeitgleich zum laufenden Produktionsbetrieb statt. binderholz nutzt bereits seit Jahren Holzzerkleinerer von UNTHA. Die kompakten Hacker der RS30-Reihe sind direkt in die Produktionslinien integriert und laufen im 24-Stunden-Betrieb. Die entstehenden Holzreste fallen von oben in den Trichter des Hackers und werden sofort zerkleinert. Der größere Schredder steht im Freien in einer Grube, nur der Trichter ragt heraus. Dadurch kann der Zerkleinerer einfacher mit einem Radlader oder über ein Förderband mit den Holzresten beschickt werden.

Die Anforderungen der Firma binderholz an einen neuen Hacker waren u. a.: eine hohe Durchsatzleistung, automatische Beschickung und wenig Lärmbelastung. „Der Großteil des Restholzes wird draußen zerkleinert, daher war eine möglichst geringe Geräuschentwicklung ein wichtiges Kriterium für uns. Gleichzeitig sollte der Hacker möglichst schnell große Mengen an Restholz verarbeiten können. Diese Kombination schaffen nicht viele Schredder. Aber dieser Hacker erfüllt alle Anforderungen“, erzählt Martin Mair. Auch die schnelle Verfügbarkeit von Verschleiß- und Ersatzteilen war ein wichtiges Kriterium. binderholz erledigt alle anfallenden Reparaturen und Anpassungen selbst. Die Bestellung notwendiger Teile läuft direkt über die Mitarbeiter:innen des UNTHA Service Competence Centers. „UNTHA bietet neben zuverlässigen Maschinen auch unkomplizierten Service – ein kurzer Anruf oder eine E-Mail genügen und schon sind die Teile auf dem Weg zu uns. Wir sind sehr zufrieden mit der Entscheidung für Zerkleinerer von UNTHA“, fasst Martin Mair die Kaufentscheidung zusammen.

Die Zerkleinerer LR1000 und RS30 im Überblick

Der UNTHA LR1000 zeichnet sich durch besonders hohe Durchsatzleistung, zuverlässige Zerkleinerung großer Holzmengen und den breitenTrichter aus – dieser ist optimal für die Beschickung mit einem Radlader. Der 1-Wellen-Zerkleinerer eignet sich hervorragend für den Dauerbetrieb. Das Schneidwerkzeug mit spezieller Messergeometrie sorgt für eine energieeffiziente Zerkleinerung. Wird drei Minuten lang kein Material zugeführt, schaltet sich der Motor automatisch ab und spart dadurch Strom.

Die 4-Wellen-Zerkleinerer der RS-Reihe von UNTHA sind robust und kompakt konstruiert. Sie eignen sich für die Zerkleinerung unterschiedlicher Materialien. Die langsam laufenden Hacker sind besonders störstoffunempfindlich und wartungsarm. Die niedrige Drehzahl der Schneidwellen sorgt für eine geringe Lärm- und Staubbelastung.

Bilder (Abdruck für Pressezwecke honorarfrei, Bildnachweis: UNTHA shredding technology GmbH)

Bild 1: Martin Mair neben einem der UNTHA RS30-Zerkleinerer im Werk 1 bei binderholz in Jenbach.

Bild 2: Der Zerkleinerer von UNTHA kann mit einem Radlader oder automatisch über ein Förderband beschickt werden.

Downloads
Downloads