Zerkleinerungs-Technologie von UNTHA für hochwertigen Biomassebrennstoff bei Crapper & Sons

Das alteingesessene Familienunternehmen Crapper & Sons aus Wootton Bassett in der englischen Grafschaft Wiltshire betreibt seit Generationen eine Abfalldeponie und stellt darüber hinaus auf seinem Gelände mehr als 24 Hektar für die Abfallrückgewinnung ab. Für die Umwandlung von Holzabfällen in Biomassebrennstoff ist seit kurzem eine XR3000C mobil-e Zerkleinerungsmaschine des global präsenten Herstellers UNTHA mit Sitz im österreichischen Kuchl/Salzburg im Einsatz – für Crapper & Sons ein wichtiger Schritt in Richtung Ressourceneffizienz.

Mehr
PR-Crapper-and-Son-Hero

Den Zuschlag für die mobile elektromechanische Zerkleinerungslösung hat UNTHA nach einem Materialaudit erhalten, bei dem Crapper & Sons auch die XR3000C mobil-e in einem zweiwöchigen Probebetrieb testen konnte. Sie konnte sowohl bei der Verarbeitung von Holz, Gewerbe- und Industriemüll also auch bei problematischen Abfallströmen wie Sperrmüll überzeugen. Notwendig wurde die Investition in ein neues System, da die bisherigen beiden schnelllaufenden Zerkleinerungsmaschinen nicht sehr resistent in Bezug auf Störstoffe waren. Daher kam es immer wieder zu Ausfällen und Stillstandzeiten. „Mit der neuen langsamlaufenden XR3000C mobil-e stellen wir nun einen qualitativ hochwertigeren, spezifikationsgenaueren Biomassebrennstoff her – und das mit nur einer Maschine statt bisher mit zwei. Zudem konnten wir die Maschinenverfügbarkeit um 20 Prozent erhöhen“, begründet Crapper & Sons Betriebsleiter Lee McGlone die Entscheidung für UNTHA. Darüber hinaus waren für das Unternehmen die Leistungskriterien des Produkts ausschlaggebend, ebenso der sparsame Energieverbrauch und die geringe Lärmentwicklung.

Garantierte Leistungssteigerung

Die XR3000C zerkleinert 30 Tonnen Holzabfall pro Stunde zu Biomassebrennstoff mit Partikelgröße P63 und einem Feinanteil von weniger als 6%<10mm um. Abnehmer für das Produkt sind Kartonfabriken und Biomasseanlagen im ganzen Land. Für Crapper & Sons ist die UNTHA-Lösung zur Herstellung von Biomassebrennstoffen ein weiterer Schritt in Richtung Zero-Waste-Unternehmen. Der Grundstein für eine neue Anlage zur Energierückgewinnung aus Abfall wurde ebenfalls bereits gelegt – die Inbetriebnahme ist für 2021 geplant.

Wertvoller Metallschrott als Nebenprodukt

Ein weiterer Vorteil der Anschaffung ist die Leistungssteigerungen im Bereich Metallrecycling. Für Crapper & Sons bedeutet das einen zusätzlichen Erlös von mehr als 3000 Pfund pro Woche durch den Verkauf von sauberem Metallschrott, das mithilfe eines leistungsstarkem Magnetbandes aussortiert wird. Im Metallrecycling können nun 18 Tonnen reines Material aus 1000 Tonnen Holzabfall gewonnen werden.

XR3000C mobil-e

Mit der XR3000C mobil-e mit dem energieeffizienten UNTHA Eco Drive hat der Qualitätsführer UNTHA shredding technology ein revolutionäres Konzept für die Abfallzerkleinerung auf den Markt gebracht. Sie bietet einerseits die vielen Vorteile eines elektromechanischen Antriebes und andererseits die Flexibilität einer mobilen Lösung. Gleichzeitig ist die Maschine robust gebaut und gewährleistet bei einer hohen Materialqualität mit homogenen Ausgangsgrößen zugleich eine hohe Durchsatzleistung. Dadurch sind auch die Betriebskosten minimiert. Die XR3000 mobile-e lässt sich konfigurieren und an die verschiedenen Kundenanforderungen anpassen. Sie punktet auch mit geringem Wartungsaufwand und geringen Lärmemissionen.

Mehr Informationen
Mehr Informationen