UNTHA: Neuer Partner in Japan

Kuchl, 18.12.2017

Mit dem in Yokohama ansässigen Ingenieurbüro Sun Earth konnte der österreichische Zerkleine-rungsspezialist UNTHA shredding technology einen erfolgversprechenden Vertriebspartner in Japan gewinnen.

Sun Earth ist kein Unbekannter in der Zerkleinerungsbranche. Mit einem Umsatz von rund 40 Millionen Dollar zählt das Unternehmen zu den führenden Technologieanbietern in der Abfallwirtschaftsindustrie des Landes. Eine steigende Zahl von Anfragen nach einem Zerkleinerungssystem, das komplexe Produktionsab-fälle, Biomasse sowie eine einstufige EBS-Aufbereitung gewährleisten kann, stellte eine Lücke im Maschinenportfolio von Sun Earth dar. Daher wurden im Frühjahr 2017 diesbezügliche Gespräche mit UNTHA begonnen.

„Wir wollen unseren Kunden die fortschrittlichste Abfalltechnologie der Welt anbieten“, sagte Yutaka Ebihara, CEO von Sun Earth. „Daher sind wir ständig auf der Suche nach innovativer und bewährter Technik und haben bereits Beziehungen zu anderen Verarbeitungs- und Sortiermaschinenherstellern in Europa aufgebaut. Aber die Anforderungen an Zerkleinerer werden immer schwieriger. Wir mussten daher eine Maschine mit einem robusten und dennoch wirtschaftlichen Schneidsystem finden, wel-ches den Belastungen anspruchsvoller Abfallanwendungen standhält und eine hohe Leistung erzielt.“

Sun Earth nahm kurz vor der größten ökologischen Veranstaltung in Tokio, der N-Expo im Mai, Ge-spräche mit Andreas Senkbeil auf, dem Abfallspezialisten von UNTHA für den asiatisch-pazifischen Raum. Seitdem haben Kollegen aus Österreich das Team in Japan besucht und umgekehrt.

Peter Streinik, Head of Business Unit Waste bei UNTHA, erklärt: „Mitglieder des technischen Teams von Sun Earth haben unser Headquarters in Kuchl besucht. Es wurden Schulungen abgehalten und die Mitarbeiter aus Japan und Kuchl konnten sich persönlich kennenlernen.
Bei einem weiteren Besuch begleiteten 15 potentielle Kunden Herrn Yutaka nach Österreich. Diese konnten sich in Kuchl sowie bei Besuchen von Referenzanlagen in Österreich persönlich von der Qua-lität unserer Zerkleinerungsmaschinen überzeugen.
Dies ist der Beginn einer sehr spannenden Beziehung, die unsere Präsenz in den östlichen Regionen der Welt noch stärker festigen wird.“

Sun Earth hat bereits einen UNTHA XR3000C bestellt, welcher Anfang 2018 ausgeliefert wird.

 


Pressemitteilung downloaden