Ein echter Reißer

Kuchl, 24.11.2014

Recycling-Experten unter sich. Wenn UNTHA mit der selbstbewussten Ansage „Test the best!“ zur Live Demo einer ihrer Produktinnovationen lädt, lassen sich fachkundige Interessenten aus der Branche nicht lange bitten. Schauplatz: Die .A.S.A. Abfall Service AG in Himberg/N; Objekt der Begierde: Der neue UNTHA Zerkleinerer XR3000R.

Das Geschäft ist hart und anspruchsvoll. Die im Einsatz stehenden Maschinen müssen schwer(st)en Belastungen standhalten. Dass die Produktversprechen von UNTHA keine leeren sind und der Realität entsprechen, wurde am 23. Oktober mit der Live-Vorführung des XR3000R Abfallzerkleinerers unter Beweis gestellt. 35 Fachleute aus Österreich, der Schweiz, den Niederlanden und Ungarn folgten gespannt der Beschickung der Maschine mit Haus-, Sperr-, Gewerbe-/Industriemüll und Baumischabfällen.

Dietmar Bamberger von W&P Zement über seine Eindrücke: „Wir bereiten pro Jahr ca. 100 000 t EBS auf. Aus meiner Erfahrung mit solchen Anlagen wage ich zu behaupten, dass der Reißer von UNTHA wirklich gelungen ist. Die Kombination aus Aufbereitungsleistung, Antriebsregelung und Zugänglichkeit für Instandhaltungsarbeiten ist aus meiner Sicht einzigartig. Außerdem ist mit der Anordnung der Reißwerkzeuge die Störstoffproblematik fast gänzlich gelöst.“

Klaas Hofstra, Adverio Engineering/NL schwärmt über den hervorragenden Zustand der Maschine, die bereits seit Juni 2013 im Betrieb ist. Sein Statement zur Demo: „Mit Hilfe von Kameras konnten wir den Vorgang im Inneren des Zerkleinerers genau beobachten. Die unterschiedlichen Materialien wurden in nur einem einzigen Durchgang zerkleinert! Die problemlose Zerkleinerung eines Stahlrohres, einer Autostahlfelge und eines Straßenschildes hat mich besonders beeindruckt!“

Nach der Live-Vorführung bestand die Möglichkeit, einen Blick in das Innere des Zerkleinerers zu werfen. Die Maschine wurde geöffnet und von Christian Lanner, Head of Product Management bei UNTHA, technisch erläutert. Über die praxisrelevanten Vorzüge der Maschine wusste natürlich Ing. Johann Handler, Standortleiter .A.S.A. Wiener Neustadt, besonders viel zu berichten*). Gemeinsam mit Ingenieuren von UNTHA stand er seinen Gästen Rede und Antwort.

*)„Besonders bei der Aufgabe von Sperrmüllteilen (wie z.B. Matratzen) erweist sich die Rotorlänge von 3000 mm als optimal. Die Variabilität hinsichtlich Outputkorngröße spricht eindeutig für den neuen XR3000R. Der Zerkleinerer ist energieeffizient (kleiner 4,0 kWH pro Tonne) und wartungsfreundlich (kurze Messerwechselzeiten, Wegfall von hydraulischen Wartungen). Gegenüber seinen Vorgängermodellen arbeitet der XR3000R wesentlich störstoffresistenter und leiser. Die robuste Bauweise – speziell die Scheidraumwandstärken betreffend  – und eine erhöhte Schneidkraft tragen maßgeblich zur Zuverlässigkeit der Maschine bei. Und zuverlässige Lösungen sind auf lange Sicht eben die kostengünstigsten für unseren Betrieb.“

Als technische Highlights hebt Johann Handler noch das leise, stromsparende und wartungsarme „Eco Drive“ Antriebssystem und die bedienerfreundliche Ergonomie beim Messerwechsel hervor.