CANDI Plastic setzt beim Wertstoff-Recycling auf die neue QR-Klasse

Kuchl, 13.10.2016

Recycling Zerkleinerung Kunststoff | © UNTHA shredding technology

Erster Einsatz für die neue QR-Klasse von UNTHA: Seit Juli unterstützt ein QR1700-Shredder die Firma CANDI Plastic Recycling beim Zerkleinern von Kunststoff. Das niederösterreichische Unternehmen ist auf die Sammlung und Behandlung von nicht gefährlichen Abfällen spezialisiert. Die leistungsstarke Einwellen-Zerkleinerungsmaschine überzeugte CANDI Plastic besonders durch ihre große Vielseitigkeit, ihren niedrigen Energieverbrauch und die Multifunktionsklappe.

Großes Knowhow beim Zerkleinern von Wertstoffen
Die Herstellung von Zerkleinerungsmaschinen für das Wertstoff-Recycling gehört schon lange zum Leistungsportfolio von UNTHA. Dabei arbeitet der Spezialist für industrielle Zerkleinerungssysteme ständig an der Weiterentwicklung seiner Technologien. Mit der innovativen QR-Klasse ist es UNTHA gelungen, gleich mehrere Vorteile zu vereinen: Die Maschinen senken die Kosten für den Kunden bei gleichzeitiger Erhöhung der betrieblichen Leistung und vereinfachen darüber hinaus die Wartungsaktivitäten. Nach über zwei Jahren intensiver Forschungs- und Entwicklungsarbeit wurde die QR-Klasse im Mai auf der IFAT 2016 vorgestellt und ist nun bei der niederösterreichischen Firma CANDI Plastic Recycling erstmals im Einsatz.

Ein Allrounder für CANDI Plastic
Seit 2001 ist CANDI Plastic Recycling im Bereich der Sammlung und Behandlung von nicht gefährlichen Abfällen tätig. Der Schwerpunkt liegt auf der  Aufbereitung von Kunststoffen zu wiederverwertbaren Regranulaten. Das Unternehmen mit Sitz im niederösterreichischen Sollenau verarbeitet rund 3.500 Tonnen Kunststoff pro Jahr. Das neue Zerkleinerungssystem sollte verschiedene Anforderungen erfüllen. „Wichtig war dem Kunden vor allem, dass die neue Maschine schnell zu reinigen ist und dass unterschiedlichste Materialien verarbeitet werden können – insbesondere das problemlose Zerkleinern von Filamentschnüren und Big Bags war eine zentrale Aufgabenstellung“, so UNTHA-Projektmanager Arno Urbanek.

Erfolgsfaktor: Einbindung des Kunden in den Entwicklungsprozess
Um optimal auf die Kundenwünsche eingehen zu können, wurde CANDI Plastic im Vorfeld ein Prototyp der QR-Klasse zur Verfügung gestellt. Dadurch war der Kunde direkt am Entwicklungsprozess beteiligt und alle Erkenntnisse aus der Prototyp-Phase konnten in die Herstellung des Endprodukts einfließen.

Dieses Vorgehen hat wesentlich dazu beigetragen, dass die Wahl von CANDI Plastic auf eine UNTHA-Maschine fiel. Die QR1700 vereint nun alle Vorzüge, die der Recycling-Firma besonders wichtig waren: Sie kann alle Kunststoffarten unabhängig von Form, Zustand und Eigenschaft des Materials problemlos verarbeiten und ist durch das hydraulisch absenkbare Lochsieb sowie dank der Multifunktionsklappe leicht zu reinigen. Eine Sicherheitskupplung schützt vor ungewollten Schäden durch Störstoffe. Auch die Durchsatzleistung konnte im Vergleich zum vorher verwendeten Modell deutlich gesteigert werden – möglich machen dies der große Rotordurchmesser und die dadurch erhöhte Siebfläche in Verbindung mit der wartungsfreien Schiebertechnologie.

„Die QR1700 übertrifft bisher alle meine Erwartungen. Besonders gelungen ist die Multifunktionsklappe, wodurch Störstoffe schnell entfernt werden können und der Trichterraum einfach zu reinigen ist. Mit dem großen Rotordurchmesser ist die Zerkleinerungsmaschine auch sehr vielseitig einsetzbar und ich kann mühelos die unterschiedlichsten Kunststoffarten verarbeiten.“, so Gheorghe Campan, Geschäftsführer von CANDI Plastic

Kostenersparnis durch hohe Energieeffizienz
Bei der Entwicklung neuer Maschinen legt UNTHA stets großen Wert auf hohe Energieeffizienz – so auch bei der neuen QR-Klasse: Die Maschine hat mit 75 kW Antriebsleistung einen sehr niedrigen Energieverbrauch und erzielt dabei trotzdem eine höchstmögliche Durchsatzleistung. Dies ist unter anderem auf das robuste Universal-Schneidsystem zurückzuführen. So können deutlich Energiekosten eingespart werden – ein weiterer Vorteil, der CANDI Plastic restlos von der QR1700 überzeugt hat.

Ausblick: Kunden vertrauen auf die neue QR-Klasse
Als wichtigen Erfolgsfaktor sieht UNTHA-Projektmanager Arno Urbanek die intensive Zusammenarbeit mit dem Kunden während der Entwicklungsphase: So konnten innovative technische Features entwickelt werden, die optimal auf die Bedürfnisse der Anwender zugeschnitten sind. Dieses Vorgehen kommt auf Kundenseite generell sehr gut an, wie auch weitere Bestellungen zeigen: Neben CANDI Plastic setzen inzwischen zwei weitere Kunden auf die QR-Technologie von UNTHA.

Auf der Messe K 2016 in Düsseldorf können sich interessierte Fachbesucher von den vielen Qualitätsmerkmalen der neuen QR Klasse überzeugen. Sie finden UNTHA in Halle 9, Stand B56.

Übersicht aller Kunststoffzerkleinerer


Pressemitteilung downloaden